Willkommen bei Antje von Wrochem

Theater-Musikerin - Komponistin - Dipl. Heilpädagogin - Aquatherapeutin - Shiatsupraktizierende


Antje von Wrochem - Home  Antje von Wrochem - News & Termine  Antje von Wrochem - Vita  Antje von Wrochem - Galerie  Antje von Wrochem - Projekte  Antje von Wrochem - Shop


Engagements    -    TalenteBitte anklicken, um die Talente anzuschauen    -    Über michBitte anklicken, um etwas über die Person A.v.Wrochem zu erfahren.    -    AusbildungBitte anklicken, um die Ausbildung anzuschauen


Antje von Wrochem        Antje von Wrochem        Antje von Wrochem        Antje von Wrochem

- 1982-1984: Schlagzeugerin bei Waterpower, Köln
- 1988-1989: Musikdozentin in der Kinder- und Jugendeinrichtung Bauspielplatz, Köln
- 1988-1994: Management, Komposition, Violinistin, Leadsängerin bei Alfons O., Köln
- 1991-2004:

Mitwirkende Musikerin bei der Ausstellungsserie "Zwischen den Jahrtausenden" - Veranstalter: Projekt Z Null
- 1993:

Begegnung mit den Werken von Francois Villon "Nur wer was hat, der hat ein schönes Leben"
Dargestellt als Figurentheater mit Masken, Puppen und Schattenbildern.
Inszeniert, gesungen und gespielt von der Theater AG
Regie: Güther Gritzner, Violine: Antje von Wrochem
in der Theater AG des
Albertus-Magnus Gymnasiums in Köln
- 1994-1995: Management, Komposition, Violinistin, Leadsängerin bei Influktu, Köln
- 1995-1996: Violinistin bei Romano Seme, Köln
- 1995-1996: Musikdozentin Sozial Psychiatrisches Zentrum, Köln Nippes
- 1994-1996: Musikalische Vertretung beim NN-Theater 1993: Pinselprinz und Brötchenbraut
1991: Die Prinzessin und der Mond
1991: Das Käthchen von Heilbronn
1990: König Lear
1989: Alkestis
Köln
- seit 1996: Musikalische Gesamtleitung und Komposition beim NN-Theater 2010: Aus dem Leben eines Taugenichts
2009: Macbeth
2007: Der Schimmelreiter
2006: Einfach Courage
2005: Trojas Erben – die Orestie
2002: Ein Sommernachtstraum
2001: Nosferatu
2000: Einfach Courage
1999: Maria Stuart
1998: Faust
1994: Shakespeares Greatest Hits
Köln
- 1996: Dozentin Jugend- Kunstschule Rodenkirchen e.V., Köln
- 1996: Musikerin im Schauspielhaus Bonn- Beuel Mitwirkende bei dem Stück "Leben wie die Schweine" als Geigerin bei der Band Romano Seme, Regie: Barbara Bilabel
- 1997-1998: Musikerin im Severinsburgtheater Musikalische Mitwirkende bei den Produktionen "Casanova" und "Genoveva oder die weiße Hirschkuh" von Julie Schrader.
Mit Elisabeth Scherer, Klaus dem Geiger und dem Ensemble vom Severinsburgtheater. Regie: Uwe Kosubek
, Köln
- 1997-1999: Mandolinistin, Gitarristin und Violinistin beim Duo Cologne Cowgirls, Köln
- seit 1998: Montagsmelo 2010: Die Wirtin
2004: Lysistrata
2003: Das indische Tuch
2002: Weibersommer
2000: Du meine Königin
1998: Der tollste Tag oder Die Hochzeit des Figaro
- 2001: Violinistin auf dem internationalen Kölner Märchen & Sagenfestival "Märchenhafte Liebesgeschichten aus dem Orient und Okzident" Eine sinnliche Entführung in geheimnisvolle Welten mit Worten, Musik und Tanz.
Mitwirkende: Christine Uhde (Erzählerin), Hayat (Orientalischer Tanz), Jochen Vogel-Clairsach (Harfe), Antje von Wrochem (Violine)
Köln
- 2001-2003: Theater- und Musical AG an der Grundschule Antwerpenerstr. "Wo die wilden Kerle wohnen" (eigene Kompositionen)
"Eisenhans" (eigene Kompositionen)
in Köln
- 2001-2010: Schlagzeugerin bei Mathes Zick in der Ziegenbartsitzung mit Jürgen Bäcker
- seit 2006: Musikalische Leitung bei dem Trio „Gut-vorgelesen“ Lesung von Werken Lessings
Leuchte mein Mond, leuchte! Theodor Storm
Lesung Friedrich Schiller
Danton, Leonce und Lena, Woyzeck - Georg Büchner
Kleist Lesung mit Werken von Heinrich Kleist
- 2009:

Mitwirkende Musikerin beim Zirkusprojekt "Eine Zirkusreise durch die Zeit" im November 2009 der Michaelischule Köln
- 2010/11: Projekt "SMS-Liebe" am Apollo-Theater in Siegen

Aktivitäten im pädagogischen Bereich


Antje von Wrochem    Antje von Wrochem

- Private Musiklehrerin seit 1980 für Geige, Gitarre, Rhythmik & musikalische Früherziehung
- Seit 1996 tätig als Pädagogin bei verschiedenen künstlerischen Projekten mit Kindern,   Jugendlichen und Erwachsenen (auch integrative Arbeit)

Sitemap   Datenschutz   AGB   Impressum